Startseite
Programm
Referenten

   Gesponserter Link:
AVRecord

pdf Download Flyer

Veranstalter:

Akademie für Ganzheitliche Psychotherapie
Akademie für Ganzheitliche Psychotherapie (gemeinnützige Organisation)
Fortbildung in trauma- und körperorientierter schulenübergreifender Psychotherapie

Trauma-Institut-Leipzig
Trauma-Institut-Leipzig an der Akademie für Ganzheitliche Psychotherapie
Fortbildungszyklen für Traumafachberater und Psychotraumatherapeuten

Psychotraumazentrum Leipzig, e. V
Psychotraumazentrum Leipzig e. V.
SAFE®-Kurse - Sichere Ausbildung für Eltern zur Förderung einer sicheren Eltern - Kind - Bindung

Kongressbuch
Ekel als Folge traumatischer Erfahrungen 2009

Ekel als Folge psychosomatischer Erfahrungen
Psychodynamische Grundlagen und Studien, psychotherapeutische Settings, Fallbeispiele

Ralf Vogt (Hg.)
März 2010
über 300 Seiten | broschiert
ISBN 978-3-8379-2074-1
Reihe: edition psychosozial
Psychosozial-Verlag, Gießen

Mit Beiträgen von Marianne Eberhard-Kaechele, Uwe Gieler, Mathias Hirsch, Renate Hochauf, Peter Joraschky, Gabriele Kluwe-Schleberger, Rainer Krause, Thomas Reinert, Franziska Schlensog-Schuster, Beate Siegert, Manfred Thielen, Sabine Trautmann-Voigt, Irina Vogt, Ralf Vogt, Hans-Jürgen Wirth u.v.a.m.

>Rezensionen von Tilmann Moser und H.J. Freyberger

Inhalt

Vogt, Ralf: Vorwort zum Buch und Symposium Körperpotenziale II

1 Grundlagen und Übersichten zur Bedeutung des Ekelgefühls in den verschiedenen Feldern von Psychotherapie und Gesellschaft

Rainer Krause: Ekel und Körper in der analytischen Psychotherapie

Ekel und Phylogenese; Funktion des Ekels; Auslöser von Ekel; Ekel und Erotik; Fallvignette zu Ekel und Perversion

Uwe Gieler, Milena Grolle, Christina Schut und Jörg Kupfer: Ekel – Psychosomatische Aspekte

Ekel und seine Bedeutung in der Gesellschaft und Psychotherapie; Wahrnehmung von Ekel in der Bevölkerung – Epidemiologie des Ekels; Ekel und Hirnforschung; Ekel in der Psychotherapie; Ekel in der Psychosomatik am Beispiel der körperdysmorphen Störung; Ekel in der Psychosomatik am Beispiel der Multiplen Chemikalien Sensitivität (MCS-Syndrom)

Peter Joraschky, Ilona Croy: Fremd-Körper – Berührungsangst und Ekel

Psychobiologische Ekeltheorien; Klinische Aspekte des Ekels; Trauma und Körpererleben; Empirische Untersuchungen zur Ekelempfindlichkeit bei traumatisierten Patienten; Zwanghaftigkeit und Ekelregulation; Fallbeispiel

Manfred Thielen: Integrative Körperpsychotherapie und Emotionsregulation: am Beispiel Ekel

Begriffsbestimmung; Phylogenetische Aspekte des Ekels nach Freud; Gesellschaftliche und kulturelle Aspekte des Ekels; Ontogenetische Aspekte des Ekels; Die Rolle des Ekels in der Körperpsychotherapie; Der Umgang mit Ekel in der Integrativen Körperpsychotherapie anhand eines Fallbeispiels

Hans-Jürgen Wirth: Ekel – Psychodynamik, Beziehungsdynamik und kulturelle Bedeutung einer vitalen Empfindung

Einführung – eine persönliche Ekelerfahrung; Ekel in der Kunst; Ekel als Basisemotion; Die Signalfunktion des Ekels; Ekel und Scham; Ekel in der Gegenübertragung; Zur gesellschaftlichen Bedeutung des Ekels

2 Therapiekonzepte, Behandlungsmethoden, und Fallberichte zum professionellen Umgang mit Ekelgefühlen

Mathias Hirsch: Ekel als Abwehr – Abwehr des Ekel

Ekel schafft Grenzen; Ekel und Scham – Berta C.; Abwehr des Ekels; Angst vor Erbrechen als Ekeldeckaffekt – Cordula S.; Ekel und Ohnmacht – Anita O.

Vogt, Ralf und Vogt, Irina: Das Behandlungskonzept für komplex-traumatisierte, dissoziative Störungen (SPIM-20-KT) und die Bewältigung von Ekelgefühlen

Einführung zur Bedeutung von Ekelgefühlen in der Psychotherapiepraxis; Zur empirischen Verknüpfung von Ekel und Psychotrauma; Aspekte der Berücksichtigung von starken Abgrenzungsbedürfnissen – wie Ekel – im SPIM-20-KT-Konzept

Renate Hochauf: Ekel als frühe Introjektion im Rahmen einer komplexen Traumafolgestörung

Vorstellung der Patientengeschichte; Theoretischer Exkurs; Spezifik früher Traumata; Methodische Überlegungen; Fortführung des Fallbeispiels: Rekonstruktion des

Marianne Eberhard-Kaechele: Die Bedeutung des Containerschemas in der Körperpsychotherapie bei traumabedingten Ekeleempfindungen

Biopsychosoziale Funktionen des Ekels; Ekel in traumatischen Situationen; Störungen des Ekelaffekts als Folge von Traumatisierung; Körperbasierte bildhafte Vorstellungsschemata; Containerschema und Trauma: Schutz oder Gefahr?; Weitere tanztherapeutische Interventionsmöglichkeiten mit dem Containerschema; Die therapeutische Beziehung und das Containerschema

Sabine Trautmann-Voigt: Ekel – Sexualität – Verachtung: Verdecktes und Archaisches im Körpererleben

Wozu dient Ekel?; Ekel im Gehirn: Ausgewählte Aspekte zur Neurobiologie von Emotion und Gedächtnis; Zur Psychodynamik des Ekels; Multimodale Therapie zur Einwirkung auf den Ekelaffekt; Susanne – Bulimarexie und Umgang mit dem Ekel in der Therpie; Ekel – der besondere unter den Affekten – im Hinblick auf das implizite Emotionsgedächtnis. Oder – Geruchspräferenzen und Ekelsensationen sind zwei Seiten einer Medaille: die evolutionsbiologische Bedeutung; Ekel – aus der Perspektive einer Vitalitätskontur; Fazit für die Praxis

Gabriele Kluwe-Schleberger, Bettina Baumanns: Ekel – ein ernstzunehmendes Phänomen in der psychotraumatherapeutischen Praxis

Praxiserfahrungen; Problemanalytische Anmerkungen; Exkurs zu den Begriffen Ekel und Scham in der Psychotraumatherapie; Problembewältigung mit NLITT

3 Ausgewählte Problemfälle der Behandlung von Ekelgefühlen in der psychotraumatisch-analytischen Praxis

Irina Vogt: Sechs Fallvignetten mit starken Ekelsymptomen als komplexer/dissoziativer Traumanachfolgestörung

Ekel aus pränataler Zeit; Ekelgefühle in der Mutterrolle; Exkurs: Ekel und Kultprogrammierungen; Ekel und Kult in der Familie; Ekel und dissoziative Störungsdynamik; Ekel und Borderline-Störungsdynamik

Thomas Reinert: Der Ekel in der therapeutischen Realität und seine Auswirkungen auf die Gegenübertragung des Analytikers

Zu Ekelbegriffen in der Psychotherapie; Ekelbeschreibungen in psychotherapeutischen Fallberichten; Der Fall Luise – analytisch-körperpsychotherapeutische Arbeit mit der Gegenübertragung

4 Spezielle Forschung zum Ekelgefühl bei dissoziativen u. a. Psychotraumapatienten

Dr. Ralf Vogt: Pilotstudie zum Erleben von Ekel bei komplextraumatisierten/dissoziativen Patienten in der ambulanten Praxis

Die Stichprobenstruktur und die Hauptergebnisse der Studie; Zusammenfassung der Hauptergebnisse; Materialanhang zur Pilotstudie

5 Spezielle Vorgehensweisen zur Prävention, körperpsychotherapeutischen Annäherung und stufenweisen Kompensation von Ekelgefühlen

Wiebke Bruns, Ute Hedtke, Dagmar Bergmann, Beate Siegert, Franziska Schlensog-Schuster, Joachim Wiese: Über ein Interventionstraining für werdende Eltern und den Umgang mit Ekelgefühlen bei Kursteilnehmern

Safe® - Sichere Ausbildung für Eltern; Die Durchführung des Elterntrainings; Umgang mit Ekel und Ekelreaktionen in Schwangerschaft, Geburt und dem ersten Lebensjahr im Rahmen der Elternkurse

Beate Siegert, Dusan Hajduk, Robert Richter: Settings mit beseelbaren Therapieobjekten zur Gestaltung von positiven Nachnährungserfahrungen bei starkem Ekelerleben

Haltgebende und nachnährende Objekte und Berührungen

Meike Martens, Anne-Sophie Wetzig: Zur Bewältigung von Rückzugstendenzen infolge Ekelgefühlen durch Kontakt- und Konkurrenzsettings

Settings zur Kontaktaufnahme; Aggressionssettings mit beseelbaren Objekten

6 Selbstberichte von Klienten im Kontext Ekel, Scham und Agressionsbewältigung

Dušan H.: Selbstbericht über meine Psychotherapie mit extremen Ekelgefühlen infolge sexueller Gewalt

Andreas O.: Selbstbericht über meine

Beispiel einer psychotherapeutischen Arbeit: »Roter Klotz«; Beispiel einer psychotherapeutischen Arbeit: »Hängematte«; Nach meiner Psychotherapie

7 Autorenverzeichnis