Startseite
Programm
Kongressbuch 2011
Kongressbuch 2009

pdf Download Flyer

Veranstalter:

Akademie für Ganzheitliche Psychotherapie
Akademie für Ganzheitliche Psychotherapie
(gemeinnützige Organisation)
Fortbildung in trauma- und körperorientierter schulenübergreifender Psychotherapie

Trauma-Institut-Leipzig
Trauma-Institut-Leipzig an der Akademie für Ganzheitliche Psychotherapie

Fortbildungszyklen für Traumafachberater und Psychotraumatherapeuten

Psychotraumazentrum Leipzig, e. V
Psychotraumazentrum Leipzig e. V.
SAFE®-Kurse - Sichere Ausbildung für Eltern zur Förderung einer sicheren Eltern - Kind - Bindung

Kongressbuch
Täterintrojekte – Diagnostik und Behandlungsmodelle dissoziativer Strukturen 2011

Täterintrojekte – Diagnostik und Behandlungsmodelle dissoziativer Strukturen

Täterintrojekte sind psychotraumatologisch hervorgerufene impulsive Abbilder, die sich im Erleben und Verhalten von Menschen unbewusst festsetzen. Sie werden im Rahmen von Grenzüberschreitungen durch Täter dissoziativ erworben und steuern den betroffenen Menschen häufig in schwer vermeidbare Wiederholungskatastrophen selbst- und fremdschädigenden psychophysischen Charakters hinein. Die therapeutischen Angebote sollten sich deshalb methodisch neu ausrichten.
International renommierte Therapeuten wie Colin Ross, Renée P. Marks, Tilman Moser, Joanne Twombly sowie Irina und Ralf Vogt stellen dazu ihre theoretischen und praktischen Behandlungsmodelle vor, welche auf einem Sondersymposium zu diesem Thema kreiert werden. Ralf Vogt vom Trauma-Institut Leipzig stellt dabei explizit ein neues analytisches Schweregradmodell der Täterintrojekte vor, welches ein neues Gesamtverständnis von hirnphysiologischen und psychodynamischen Zustandswechselwirkungen gestattet.

Ralf Vogt (Hg.)
Festeinband, 270 Seiten
ISBN 978-3-89334-571-7
Asanger Verlag, Kröning
Preis: 39,50 €

Mit Beiträgen von Colin Ross, Harvey Schwartz, Renée Potgieter Marks, Tilman Moser, Joanne Twombly, Wiebke Bruns, Ute Hoppe. Winja Lutz, Irina Vogt und Ralf Vogt

Rezension Dr. med. Jochen Peichl
Rezension DP Gaby Breitenbach und Harald Requardt

Inhaltsverzeichnis

1. Ralf Vogt: Einführung

2. Ralf Vogt: Alltäglicher und professioneller Umgang mit dem Introjektproblem

Der Begriff des Bösen im Zeitgeist der Presse

Der allgemeine Täterbegriff und die Hirnphysiologie

Aktuelle öffentliche Diskussionen über Gewaltexzesse und die Konsequenzen

Die wachsende Bedeutung von sozialen und psychologischen Kontexten

Der Introjektbegriff in der analytischen Psychotherapie

Der Introjektbegriff bei Komplextrauma und Dissoziation

Introjektentstehung nach dem SPIM-30-KT-Modell

Die Regulationsstate-Bestimmung nach dem SPIM-30-KT-Modell

Grundannahmen

Hauptdimensionen der Regulationsstate-Bestimmung

Schlussfolgerungen

3. Andere Ansätze zur Introjektbehandlung bei Komplextrauma und Dissoziation

Colin Ross: Täterintrojekte in der Trauma Model Therapy

Introjizierte Persönlichkeitsanteile in der Dissoziativen Identitätsstörung

Vaterintrojekte als Alterpersönlichkeiten

Täterintrojekte als Abwehrmechanismen des Ungeschehenmachens

Abwehrfunktionen der andersgeschlechtlichen Alter-Persönlichkeiten

Täterintrojekte, die zur satanischen Organisation zurückkehren wollen

Täterintrojekte in Fällen Nicht-Dissoziativer Identitätsstörung

Harvey Schwartz: Behandlung und Transformation von täteridentifizierten States bei dissoziativen Patienten – Eine Alchemie von Wölfen und Schafen

Die spezifischen Muster erzwungener Gewalt

Internalisierte Täteranteile – Entstehung, Darstellung und Behandlung

Fallstudien

Formen und Transformationen von Täterschaft

Typen täteridentifizierter States

Die paradoxen Effekte der Zeugenschaft

Identitäts-Verwirrung als Schlüssel bei organisierter Kindesmisshandlung

Die Behandlungskurve der relationalen Psychotherapie mit schwersttraumatisierten Patienten

Renée Potgieter Marks: Täterintrojekte in der Behandlung von dissoziativen Kindern

Der größere Zusammenhang

Die Ätiologie von Täterintrojekten bei Kindern

Die häufigsten Typen von Täterintrojekten bei Kindern

Wie unterscheidet sich das Täterintrojekt von der normalen Dissoziation?

Die Phasen der Behandlung von Täterintrojekten bei Kindern

Klinische Fallbeispiele aus der Arbeit mit Täterintrojekten

Tilman Moser: Täterintrojekte in der körperorientierten Psychoanalysebehandlung

Der Drachen

Der Berserker

Der verfolgerische, sadistische Gott

Die so genannte negative therapeutische Reaktion

Joanne Twombly: Offenkundige und verborgene Täterintrojekte bei dissoziativ gestörten Patienten

Prinzipien für die Identifikation, das Verstehen und die Transformation von Täterintrojekten

Der Sinn von Täterintrojekten

Möglichkeiten der Reinszenierung

Die Realität des Therapeuten in der therapeutischen Beziehung

4. Settings zur Introjektbehandlung für Individuen und Gruppen

Wiebke Bruns, Ute Hoppe: Zum Umgang mit Täterintrojekten im Rahmen eines Elterntrainings

Aufbau und Struktur und Inhalte des Kursprogramms

Vorstellung eines Fallbeispiels - Beschreibung der Szene im Kurs

Adult Attachment Interview (AAI)

Ralf Vogt, Irina Vogt: Settingstrukturen aus dem SPIM-30-KT-Ansatz

Zur Arbeit mit beseelbaren Therapieobjekten

Auswahl von wichtigen Externalisierungssettings für Introjekt- und Implantatstates

Die gruppenpsychotherapeutische Arbeit mit komplextraumatisierten / dissoziativen Patienten

5. Die Effektivität von Introjektbehandlungsettings

Ralf Vogt, Irina Vogt, Winja Lutz: Pilotforschung mit dem PIFB

Beurteilung der Definitionsgüte

Herkunft, Auftreten und subjektive Überwindungskompetenz

Gruppentrainings in Bezug zur Stateregulationskompetenz

Die subjektive Nützlichkeit von Statesettings

6. Introjekte in der therapeutischen Arbeit und in der Gesellschaft

Irina Vogt: Das Drama des zweckgelobten Kindes

Die eigene Geschichte

Vignetten der introjektgesteuerten Wechselwirkung im Therapieprozess

Winja Lutz: Täterintrojekte in der zeitgenössischen Kunst

Täter (introjekt)konforme Abwehr und Ausbeutung

Die Verantwortungsdiffusion in der Kunst

Die Funktion von Kunst in der Gesellschaft

7. Autorenverzeichnis

8. Abkürzungsverzeichnis

9. Literaturverzeichnis