Startseite
Exposé
Veranstaltungen
Referenten
 
 
Körperpotenziale in der Psychotherapie 29.5. - 31.5. 2007 Leipzig
Interdisziplinärer Kongress für Körperpsychotherapie und Sport-
und Bewegungswissenschaften sowie deren angrenzenden Fachgebiete
Kongresslogo Körperpotenziale Leipzig 2007
   

Leipzig -Völkerschlachtdenkmal zur Völkerschlacht 1813

Leipzig - Auerbachs Keller (Goethes Faust)

Leipzig - Opernahus und mdr-Hochhaus

Gewandhaus zu Leipzig

Leipzig - Bachdenkmal vor der Thomaskirche (Thomanerchor)

Universität Leipzig:
>> Klinik u. Poliklinik f. Psychoth. u. Psychosomat. Medizin der Universität Leipzig
>> Institut für Sportpsychologie u. Sportpädagogik der Universität Leipzig

>> Akademie für. ganzheitliche Psychotherapie Leipzig
>> SWK Leipzig
>> AFP - Akademie f. Psychotherapie Erfurt
>> Psychosozialverlag Gießen
>> Trauma-Institut-Leipzig
>> Vogt & Vogt Objekte GbR
Leipzig

Bewegungstherapie ~ Bindungsforschung ~ Dissoziationsforschung ~ Hirnforschung
Integrative Konzepte ~ Moderne Psychoanalyse ~ Neuropsychologie
Sportwissenschaften ~ Tiefenpsychologie ~ Traumatherapie ~ Verhaltenstherapie


 

// Referenten - Alfred Köth

Alfred Köth - Körperpsychotherapeut

Kurzvitae

Alfred Köth, Jg. 1951, Diplompädagoge, approb. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Ausbildung in tiefenpsychologischer Körpertherapie, Fort- und Weiterbildungen in systemischer Therapie und Familien- und Strukturaufstellungen, Europäisches Zertifikat für Psychotherapie (ECP); von 1989 bis 2004 angestellter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, seit 1987 tätig in freier Praxis als Körperpsychotherapeut mit Einzeln, Paaren und Gruppen. Vorstandsarbeit in der Deutschen Gesellschaft für Körperpsychotherapie (DGK) und im Deutschen Dachverband für Psychotherapie (DVP).

 

 

Arbeitstitel des Beitrages

Standortaufstellungen - Diagnose und Veränderung von Gefühlsverwirrungen

>> zum Abstract

Auswahl eigener Publikationen

Die Standortaufstellung als eine Form der Strukturaufstellung.
in: Systemische Aufstellungspraxis. Heft 1/2004

"Nur das Bild selbst wirkt." Weiß Wilfried Nelles, was er tut? Über Prognosen, Phantasien und Phänomenologie. in: Systemische Aufstellungspraxis. Heft 2/2005

Phänomenologie und Konstruktivismus. Wird die Wirklichkeit ge funden oder er funden? in: Systemische Aufstellungspraxis. Heft 3/2005

Auswahl wichtiger Bezugsliteratur

Varga von Kibéd, Matthias / Sparrer, Insa (2000): Ganz im Gegenteil. Tetralemmaarbeit und andere Grundformen systemischer Strukturaufstellungen. Für Querdenker und solche, die es werden wollen. Heidelberg.

Baxa, Guni Leila / Essen, Christine / Kreszmeier, Astrid Habiba (Hrsg.) (2002): Verkörperungen. Systemische Aufstellung, Körperarbeit und Ritual. Heidelberg.

Weber, Gunthard / Schmidt, Gunther / Simon, Fritz B. (2005): Aufstellungsarbeit revisited. ...nach Hellinger? Heidelberg.

zurück >>

 
Veranstalter

Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatische Medizin der Universität Leipzig
Prof. Dr. med. Michael Geyer

mdr-Hochhaus Leipzig
ehemaliges Unihochhaus
Universität Leipzig
gegr. 1409


Institut für Sportpsychologie und Sportpädagogik der Universität Leipzig
Prof. Dr. Dorothea Alfermann
Logo des Institutes für Sportpsychologie und Sportpädagogik der Universität Leipzig
Akademie für ganzheitliche Psychotherapie - Schulenübergreifende Fortbildung für Behandler und Betroffene
Dr. rer. nat. DP Ralf Vogt
Dipl.-Psych. Irina Vogt
Logo der Akademie für ganzheitliche Psychotherapie
Sächsischer Weiterbildungskreis für Psychotherapie, Psychoanalyse und Psychosomat. Medizin e.V.
1. Vorsitzender Prof. Dr. Michael Geyer
Logo des Sächsischen Weiterbildungskreises für Psychotherapie, Psychoanalyse und Psychosomatische Medizin
   
 
Moderne interdisziplinäre Forschungsansätze, Praxisevaluationen, Fallberichte für Praktiker          


 

Kontakt -
Impressum
2007 © Leipziger Akademie für ganzheitliche Psychotherapie